Vereinssatzung

Satzung_LA21OeV_20140415 unterzeichnet

Auszug aus der Vereinssatzung Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V.

§ 1 Name, Sitz

1. Der Verein führt den Namen Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V.
Der Verein stellt den Antrag auf Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Neuruppin.
2. Der Verein hat seinen Sitz in Oranienburg.
3. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

1. Die Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V. setzt sich für die Stärkung der Ideen der Nachhaltigkeit im Sinne der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung von 1992 in Rio de Janeiro ein. Die Lokale Agenda 21 Oranienburg wurde am 16.12.1996 auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Oranienburg als Bürgerinitiative gegründet. Der Verein führt die Arbeiten der bisherigen Bürgerinitiative fort.

Zweck des Vereins ist die Förderung von:

• Naturschutz und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes 
und der Naturschutzgesetze der Länder, des Umweltschutzes
• Erziehung und Volksbildung und des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke 
im Geltungsbereich der AO.

2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

– Informations- und Bildungsangebote für alle Altersgruppen,
– wissenschaftliche Veranstaltungen und Begleitung von Forschungsvorhaben
– Durchführung von gemeinnützigen Projekten zu Themen der nachhaltigen Entwicklung
– Unterhaltung des „Naturlehrpfad Lehnitzsee“.

3. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

§ 3 Mittelverwendung

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
2. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Interessen.
3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
4. Vorstand und Mitglieder des Vereins üben ihre Tätigkeit im Allgemeinen ehrenamtlich aus. Bei Bedarf kann jedoch im Rahmen der haushalts-rechtlichen Möglichkeiten für die Ausübung eine angemessene Aufwandsentschädigung gemäß §3 Nr. 26 EStG gewährt werden. Die Mitgliederversammlung trifft die Entscheidung über eine jährliche, angemessene, pauschale Tätigkeitsvergütung.
5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins (§ 2) fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden; der Anspruch auf Ersatz von Barauslagen, Reisekosten oder ähnlichen Aufwendungen bleibt bestehen.
6. Die Mitglieder erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins keine Beiträge, eingezahlte Kapitalanteile oder sonstige Sacheinlagen zurück.

§ 4 Mitgliedschaft

1. Mitglieder des Vereins sind Ordentliche Mitglieder, Ehrenmitglieder und Fördermitglieder.
2. Ordentliche Mitglieder können natürliche und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts (Einzelpersonen, Vereinigungen und Firmen) werden. Ordentliche Mitglieder besitzen einfaches Stimmrecht.
3. Zu Ehrenmitgliedern können, über den Vorschlag des Vorstandes, Persönlichkeiten durch die Mitgliederversammlung ernannt werden, die sich um die Vereinsarbeit besondere Verdienste erworben haben. Ehrenmitglieder sind beitragsfrei und besitzen ein einfaches Stimmrecht.
4. Fördermitglieder können natürliche oder juristische Personen, Personengesellschaften, Firmen sowie Vereine und Gesellschaften ohne Rechtsfähigkeit (Vereinigungen) werden, die die Arbeiten des Vereins fördern wollen. Fördermitglieder besitzen kein Stimmrecht.
5. Die Mitgliedschaft ist schriftlich unter Anerkennung der Vereinssatzung zu beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Bei Einspruch entscheidet die Mitgliederversammlung. Eine Ablehnung braucht nicht begründet zu werden. Bei Minderjährigen ist der Aufnahmeantrag durch die gesetzlichen Vertreter
zuzustellen.
6. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod, Ausschluss oder Löschung des Vereins.
7. Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit zulässig. Er muss schriftlich gegenüber dem Vorstand erklärt werden und wird zum Ende des Kalenderjahres wirksam, indem der Austritt erklärt wird.
8. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Vereins verstößt. Über den Ausschluss entscheidet die Mitgliederversammlung. Dem Auszuschließenden ist vor der Beschlussfassung eine Anhörung zu gewähren. Das ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglied hat keinen Anspruch gegenüber dem Vereinsvermögen.

§ 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Die Mitglieder haben einen Aufnahmebeitrag und einen regelmäßigen Jahresbeitrag zu leisten. Die Höhe und Fälligkeit der Mitgliedsbeiträge wird durch die Mitgliederversammlung festgesetzt. Umlagen dürfen nur zur Erfüllung des Vereinszwecks beschlossen werden und zur Deckung eines größeren Finanzbedarfs
des Vereins, der mit den regelmäßigen Beiträgen nicht erfüllt werden kann. Sie dürfen höchsten 1x pro Jahr und grundsätzlich nur bis zur Höhe eines fünf-fachen Jahresmitgliedsbeitrages erhoben werden.
2. Mitgliedsbeiträge sind bis zum 31. März für das laufende Jahr, Aufnahmebeiträge spätestens 3 Monate nach Beitritt auf das Vereinskonto zu überweisen. Ist ein Mitglied länger als 1 Kalenderjahr mit der Zahlung von Beiträgen im Rückstand, führt dies automatisch zum Ausschluss. Die Beitragspflicht bleibt bis zum Zeitpunkt des Ausschlusses bestehen.
3. Die Mitglieder haben das Recht, die Leistungen des Vereins in Anspruch zu nehmen.
4. Die Mitglieder sind verpflichtet, den Verein von etwaigen Forderungen freizuhalten, die sich aus Risiken für Gesundheit, Leben, Erwerbsfähigkeit oder Eigentum ergeben könnten, die den Mitgliedern bei der Tätigkeit für den Verein ggf. erwachsen.

Agenda21 Oranienburg

Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V.


SPENDENKONTO

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE15 1605 0000 3740 0348 14

BIC: WELADED1PMB


 

Termine/Veranstaltungen
Jan
18
Do
2018
18:00 Mitgliederversammlung zum Jahres... @ Restaurant zum Flösser
Mitgliederversammlung zum Jahres... @ Restaurant zum Flösser
Jan 18 um 18:00 – 20:30
Agenda Vorstellung Neumitglieder Bericht des Vorstands Kassenprüfbericht Planung und Diskussion Agendatätigkeiten 2018 Vorträge / Besichtigungen 2018 Sommerfest der Agenda bei der Sehnsucht 31.8.2018 für Essen und ein Getränk ist gesorgt!
Newsletter
* = Benötigte Eingabe

powered by MailChimp!

Förderlogo-Oburg