Verein

Die Lokale Agenda 21 Oranienburg ist aus dem 1996 gefassten Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Oranienburg entstanden. Der Bürgermeister der Stadt ist Schirmherr der Oranienburger Agenda 21.

Zahlreiche Bürger, Organisationen, Vereine und Unternehmen haben sich, unterstützt durch Politik und Verwaltung, aktiv an der Oranienburger Agenda beteiligt. Viele der Vorschläge wurden bei Entscheidungen berücksichtigt und in den Jahren darauf in Angriff genommen.

In den acht Arbeitsgruppen

  • Stadtentwicklung und Flächennutzung
  • Verkehr
  • Energie
  • Natur- und Landschaftsschutz, Tourismus und Erholung
  • Jugend
  • Soziales
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verwaltung

wurden themenbezogene Leitbilder entwickelt und 1999 beschlossen.

Bis heute haben sie nicht an Aktualität verloren.

Hinzu kamen seitdem die Wasseragenda, die Arbeit mit Jugendgruppen und von der Agenda organisierte öffentliche Informations- und Bildungsveranstaltungen.

Am 11.2.2014 wurde beschlossen, die Bürgerinitiative in einen Verein umzuwandeln. Der gegründete Verein Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und seit 17.09.2014 beim Amtsgericht Neuruppin unter der Nummer VR 4927 NP registriert.