Historie

1996 beauftragte die Stadtverordnetenversammlung Oranienburg die Verwaltung, im Rahmen einer Lokalen Agenda 21 mit Bürgern und gesellschaftlichen Institutionen in einen Dialog zu zukünftigen Aspekten des städtischen und gesellschaftlichen Lebens zu treten.

1997  entsteht die Lokale Agenda 21 Oranienburg unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt.

Die Lenkungsgruppe wählte Christel Ohlhoff, Cornelia Berndt, Steffen Materne, Helmut Papst und Roland Bloeck zur ihren Sprechern. Hervorzuheben ist zudem das Engagement der Leiter der Arbeitsgruppen Frau Fahrnow, Frau Papst, Frau Lerche und Frau Szczepanski, Herr Semper,  Herr Mödebeck.

Zahlreiche Bürger, Organisationen, Vereine und Unternehmen haben sich in hunderten von Stunden, unterstützt durch Politik und Verwaltung, aktiv an der Oranienburger Agenda beteiligt. Viele der Vorschläge wurden bei Entscheidungen berücksichtigt und in den Jahren darauf in Angriff genommen.

In den acht Arbeitsgruppen

  • Stadtentwicklung und Flächennutzung
  • Verkehr
  • Energie
  • Natur- und Landschaftsschutz, Tourismus und Erholung
  • Jugend
  • Soziales
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verwaltung

wurden themenbezogene Leitbilder entwickelt.

1999 verabschiedet die Stadtverordnetenversammlung verbindliche Leitlinien und Ziele für die Lokale Agenda. Bis heute haben sie nicht an Aktualität verloren.

2003 ordnete sich die Oranienburger Agenda unter der Leitung des neuen Sprechers Horst Braun neu. In den Jahren nach 2003 widmet die Lokale Agenda sich unter Leitung von Horst Braun der nachhaltigen Bildung von Kindern und Jugendlichen und bildet Jugendgruppen. 2004 nimmt unter Leitung von Manfred Ulack  die Arbeitsgruppe Wasser ihre Arbeit auf. Die Oranienburger Agenda übernimmt die Erweiterung und Pflege des Naturlehrpfades um den Lehnitzsees.

Die Oranienburger Agenda 21 wird im Jahr 2010 mit dem Umweltpreis und im Jahr 2013 mit dem Ehrenpreis der Stadt Oranienburg ausgezeichnet.

2014 würdigt das Landesministerium für Bildung, Jugend und Sport das persönliche Engagement des langjährigen Leiters der Lokalen Agenda 21 Oranienburg, Horst Braun.

Am 11.2.2014 wurde beschlossen, die Initiative in einen Verein umzuwandeln. Der am 11.2.2014 gegründete Verein Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und seit 17.09.2014 beim Amtsgericht Neuruppin unter der Nummer VR 4927 NP registriert.

Agenda21 Oranienburg

Lokale Agenda 21 Oranienburg e.V.


SPENDENKONTO

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE15 1605 0000 3740 0348 14

BIC: WELADED1PMB


 

Termine/Veranstaltungen
Jan
18
Do
2018
18:00 Mitgliederversammlung zum Jahres... @ Restaurant zum Flösser
Mitgliederversammlung zum Jahres... @ Restaurant zum Flösser
Jan 18 um 18:00 – 20:30
Agenda Vorstellung Neumitglieder Bericht des Vorstands Kassenprüfbericht Planung und Diskussion Agendatätigkeiten 2018 Vorträge / Besichtigungen 2018 Sommerfest der Agenda bei der Sehnsucht 31.8.2018 für Essen und ein Getränk ist gesorgt!
Newsletter
* = Benötigte Eingabe

powered by MailChimp!

Förderlogo-Oburg