NABU Projekt Wolf-Akzeptanz, Frau Schröder

Wann:
8. Oktober 2015 um 18:00 – 20:30
2015-10-08T18:00:00+02:00
2015-10-08T20:30:00+02:00

Frau Christian Schröder ist Biologin, Studium in Kassel und Potsdam. Seit Kindesbeinen ist sie ehrenamtlich im Naturschutz tätig, seit 2007 Mitglied beim NABU und dort in der Umweltbildung und im Artenschutz aktiv. 2014 hat Sie beim NABU Landesverband Brandenburg ein Projekt zur Akzeptanzsteigerung für den Wolf geleitet und ist dort seit 1.6.2015 Geschäftsführerin.

Sie lebt mit Ihrer Familie  in Brück in Mitten mehrerer Wolfsrudel.

Inhalt des Vortrags:

Im Vortrag wird Frau Schröder über den aktuellen Stand der Wolfsbesiedlung in Brandenburg sprechen, die Biologie und das Verhalten des Wolfes, seinen Einfluss auf andere Wildtiere sowie mögliche und nötige Präventionsmaßnahmen zum Schutz von Nutztieren.
Aktuell sind in Brandenburg 20 Wolfsrudel- bzw. territoriale Wölfe nachgewiesen und leider gibt es auch immer wieder Verkehrsopfer und illegale Tötungen. Die Hauptnahrung des Wolfes stellen bei uns vor allem Rehe, Damwild und auch Schwarzwild dar. Für Präventionsmaßnahmen wie Zäune und Herdenschutzhunde gibt es finanzielle Unterstützung vom Land und für vom Wolf gerissene Tiere gibt es Schadensersatz (soweit ein angemessener Schutz vorlag). Jäger müssen ihre Jagdstrategie und die Jagdstrecken an die mitjagenden Wölfe anpassen, während Schalenwild ganz gut mit dem Wolf zurechtkommt.